Dank des einfachen Managements zehntausender Endpoints über eine zentrale Konsole ist es ein Kinderspiel, Endpoints zu schützen und zu steuern.  Cloud-fähige Merkmale wie:

  • Einfache, nahezu vollautomatische Endpoint-Implementierung auf allen kompatiblen 64-Bit-x86-Geräten
  • Profilbasierte Administration
  • Asset Inventory Tracking
  • Remote Management (Fernverwaltung)
  • Unterstützung kundenspezifischer Anwendungen und Protokolle

All dies hilft dabei, die verschiedensten Anforderungen der Abonnenten zu erfüllen. IGEL bietet hohe Verfügbarkeit und unterstützt zahlreiche Multimedia-Protokolle (z.B. VMware Blast Extreme, PCoIP, Citrix HDX, RDP, Amazon Workspaces), die immer aktuell sind. So kann sichergestellt werden, dass die wichtigsten Dienste online bleiben und ein umfassendes, dynamisches Benutzererlebnis bieten.


Mit der IGEL Plattform für softwaredefinierte Endpoint-Sicherheit und -Optimierung können MSP erstklassigen Service bieten und sparen gleichzeitig Geld.

  • Niedrigere Investitionskosten durch Umwandlung und Weiterverwendung älterer Hardware** mit IGEL OS
  • Niedrigere Betriebskosten durch überragende Management-Tools
  • Höhere Sicherheit mit IGEL OS, einem schreibgeschützten Dateisystem und anderen Sicherheitsvorteilen, die Linux bietet

Systemintegratoren können mit der IGEL Plattform für softwaredefinierte Endpoint-Sicherheit und -Optimierung ihre Kosten deutlich senken und die Implementierungs- und Verwaltungszeit für Endpoints erheblich verkürzen. Gleichzeitig erhöhen sie die Sicherheit und die Kontrolle. Mit Unterstützung des IGEL OS und in Verbindung mit einem ausgedehnten Ökosystem integrierter Technologiepartner können Systemintegratoren schnell Lösungen für nahezu jeden Anwendungsfall oder Workload gestalten.Standardfunktionen erfüllen umfangreiche Verwaltungs- und Benutzeranforderungen, darunter:

  • Hohe Verfügbarkeit für durchgängigen Betrieb
  • Einfache, nahezu vollautomatische Endpoint-Implementierung auf allen kompatiblen 64-Bit-x86-Geräten**
  • Eine RESTful-API für die einfache Integration in vorhandene Plattformen für Management, Abrechnung, Berichterstellung oder Trouble-Ticketing, um nur einige zu nennen
  • Profilbasierte Administration
  • Asset Inventory Tracking
  • Fernadministration von Standorten „außerhalb des Netzwerks“
  • Unterstützung kundenspezifischer Anwendungen und Protokolle


Zusätzlich Unterstützung von Client- und Multimedia-Protokollen (z.B. VMware Blast Extreme, PCoIP, Citrix HDX, RDP, Amazon Workspaces), die immer auf dem neuesten Stand sind. So kann ein umfassendes, dynamisches Benutzererlebnis sichergestellt werden, vom Task Worker bis zum Power User.

Die IGEL Plattform für softwaredefinierte Endpoint-Sicherheit und -Optimierung spart Geld und bietet Systemintegratoren gleichzeitig große Flexibilität und einfache Verbindungsmöglichkeiten zu einer großen Auswahl an Protokollen, Geräten und Computing-Umgebungen. Zudem sorgt sie dort für extreme Sicherheit und Kontrolle, wo es am nötigsten ist – am Rand des Netzwerks.

** Einer der Hauptgründe dafür, dass MSP und SI sich für IGEL entscheiden, ist die Möglichkeit zur Implementierung umfangreicher Desktop-Bestände. MSP- und SI-Szenarien beinhalten oftmals entweder sehr stark verteilte Endpoints und/oder eine enorme Zahl an Endpoints mit verschiedenartigen und häufig unbekannten Spezifikationen. Das IGEL OS, ein einfach zu implementierendes Betriebssystem mit einer zentralen Management-Konsole, ist die wichtigste IGEL Technologie, um eine homogene Ordnung in ein heterogenes Durcheinander zu bringen.