Überspringen zu Hauptinhalt
Eine Behörde steigt um: von heute auf morgen ins Home-Office

Eine Behörde steigt um: von heute auf morgen ins Home-Office

Anfang 2020 konvertierte die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen (BAV) ihre Fat Clients zu Desktops mit IGEL OS. Die Bewährungsprobe der neuen Virtual Desktop Infrastruktur ließ nicht lange auf sich warten: Aufgrund der strikten Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie mussten zwei Monate später alle Mitarbeiter der BAV ins Home-Office wechseln. Damit sie aber weiterhin ihren Aufgaben nachgehen konnten, verlangte es nach einer schnellen Lösung. Diese fand sich im UD Pocket von IGEL. Innerhalb eines Wochenendes musste ein Wechsel für 250 Mitarbeiter ins Home-Office ermöglicht werden. Ziel dabei war es, den Kollegen zu Hause mit ihren privaten PCs sicheren Zugriff auf die Anwendungen der Behörde zu geben. 

Als nachgeordnete Behörde des Bundesministeriums für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) steht die BAV für verlässliche Dienstleistungen. Als zentraler Dienstleister übernimmt sie u.a. die Gewährung von Beihilfen sowie die Umsetzung komplexer Förderungsmaßnahmen. Umso wichtiger ist es für die Beschäftigten, einen nahtlosen Zugriff auf ihre Desktop-Anwendungen zu habenDeswegen hat die BAV im Januar 2020 auf IGEL OS konvertiert. Der Umstieg ermöglicht eine einheitliche, sichere und zentral verwaltbare Desktop-Oberfläche für alle BeschäftigtenSo war auch eine Basis für den schnellen Wechsel ins Home-Office geschaffen.  

Frank Willms, IT-Verantwortlicher der BAV, betont: „Wir hatten den Vorteil, dass DSGVO- und IT-Grundschutz-konforme mobile Arbeitsplätze mit Zwei-Faktor-Authentifizierung für uns bereits zum Alltag gehörten. Trotzdem standen wir vor der Herausforderung eine ganze Behörde quasi übers Wochenende ins Home-Office bringen zu müssen. Dank einer Kraftanstrengung der IT-Beschäftigten Zentralabteilung der BAV in Zusammenarbeit mit dem IGEL Distributor Vanquish und der direkten Unterstützung durch IGEL ist uns das gelungen.“ 

Die Lösung war der UD Pocket von IGEL, das sichere IGEL Betriebssystem auf dem USB-Stick. Aus einem Standard-x86-64bit-PC mit 2GB RAM, der von dem USB-Stick gestartet wird, wird so automatisch ein sicherer IGEL Endpoint, der Dank IGEL Cloud Gateway auch zentral verwaltet und supported werden kann. Mit seinen guten Beziehungen zu IGEL gelang es Vanquish, noch am Sonntag eine Lieferung von 250 UD Pockets vom IGEL Hauptsitz in Bremen zur BAV in das 130 Kilometer entfernte Aurich, Ostfriesland, zu organisieren. Dort wurden die USB-Sticks, die noch individuell konfiguriert werden mussten, an die BAV Kollegen der IT-Abteilung verteilt. Diese passten dann in ihren Home-Offices Stick für Stick an. Montagfrüh wurden die fertig eingerichteten UD Pockets an die Beschäftigten der BAV verteilt, so dass jeder Mitarbeiter nach nur einem Wochenende technisch in der Lage war im Home-Office zu arbeiten. 

Wenn Sie direkt von der BAV erfahren wollen, wie IGEL den Wechsel ins Home-Office erleichtert hat, dann merken Sie sich das Interview und die Digital Sprechstunde beim Bitkom Digitaltag vor, am 19.6 von 11 bis 12.30 Uhr. Hier können Sie sich registrieren: https://igel.zoom.us/webinar/register/WN_OonDBp1TQh267g3mdxDlOw 

 

Die ausführliche Geschichte zur BAV und IGEL finden Sie hier: https://www.igel.de/resources/case-studies/bundesanstalt-fuer-verwaltungsdienstleistungen/ 

Mehr Informationen zum IGEL UD Pocket sind verfügbar unter: https://www.igel.de/wp-content/uploads//2019/09/DS_UD_Pocket_85-DE-24-3.pdf  

Marco Raffel

Posted in Customer Success
Tagged Tags:
An den Anfang scrollen