Überspringen zu Hauptinhalt
Vereint durch ein Ziel – IGEL läuft für den guten Zweck

Vereint durch ein Ziel – IGEL läuft für den guten Zweck

Wie heißt es so schön, „Zwei Doofe, ein Gedanke“. Was sich nach dem Anfang von einer Menge Ärger anhört, ist hier jedoch das genaue Gegenteil. Am 1. Januar 2020 einigten sich zwei engagierte IGEL Mitarbeiter und passionierte Läufer dazu, etwas Großes auf die Beine zu stellen. Lassen Sie uns an dieser Stelle einen genaueren Blick auf die beiden Sportler werfen.  

DIE HERAUSFORDERER

In der schwedischen Ecke heißen wir Fredrik Brattstig willkommen. Seines Zeichens EMEA Technology Evangelist bei IGEL, auch bekannt als “VirtualBrat” und begeisterter Läufer. 

In der deutschen Ecke steht Timo Siedenberg, IGELs VP Advanced Services & Support EMEA, einmaliger Volkstriathlon Finisher und immer bereit, in die Laufschuhe zu schlüpfen. 

DIE HERAUSFORDERUNG

Wer am Ende des Jahres die meisten Kilometer erlaufen hat, gewinnt. Um das Ganze noch etwas interessanter zu machen, wurde noch die Mindestdistanz von 1.200 Kilometer vereinbart. Das Jahr beendete Fredrik mit ca. 1.600 km und Timo mit ca. 1.500 km. Neben einem positive Effekt auf die eigene Gesundheit konnten die beiden sehr viel Spaß verbuchen und hatten durchgängig während der Pandemie einen guten Grund, in Kontakt zu sein. 

WAS KAM DANN?

Bevor sich 2020 dem Ende neigte, beschlossen die beiden, die Challenge für das gesamte Unternehmen zu öffnen und konnten fast 90 IGEL Kolleginnen und Kollegen motivieren. Die gleichen Regeln, das gleiche Ziel und bis dato konnten acht Läufer die Marke von 1.200 km passieren und erhielten wohlverdient ihre IGEL Sportjacke. 

DAS WAR’S?!

Diejenigen unter Ihnen, die die beiden kennen, wissen, dass die Geschichte hier nicht zu Ende geht. 

Durch die Kommunikation in Richtung IGEL Management führte dazu, dass IGEL sich bereit erklärte für jeden erlaufenen Kilometer 0,10€ für eine gemeinnützige Einrichtung bereitzustellen.  IGEL, und im speziellen die Läufer:innen sind stolz, fast 3.000€ erlaufen zu haben für Save The Children. 

WAS KOMMT ALS NÄCHSTES?

Die positive Resonanz auf dieses Projekt führte zur Entscheidung, dass IGEL nun auch Kunden und Partner die Möglichkeit gibt, sich der Herausforderung zu stellen, getreu dem Motto der „4 Cs“: 

We Challenge each other in a Competition for Charity. This makes us Champions! 

Wenn Sie mehr erfahren möchten, besuchen Sie bitte http://www.igel.com/igelruns und nehmen die Herausforderung an. 

Kilian Hanuschek

Posted in Company News
Tagged Tags:
An den Anfang scrollen