Überspringen zu Hauptinhalt
Ihr nächstes Windows-Update könnte ein Upgrade auf IGEL OS sein

Ihr nächstes Windows-Update könnte ein Upgrade auf IGEL OS sein

Sie haben vielleicht bemerkt, dass wir bei IGEL damit beschäftigt waren, viele Videos auf Linkedin zu veröffentlichen. Eine Serie von Beiträgen, die wir “Another Day, Another Way” genannt haben. Diesmal ging es um eine häufige Frage, die uns gestellt wird: “Ok, ich liebe IGEL, aber wie bekomme ich jetzt IGEL OS auf meine Endgeräte?”

Wie Sie vielleicht wissen, gibt es viele Antworten auf diese Frage und mehrere Möglichkeiten, wie wir IGEL OS auf einem Endgerät bereitstellen können. In diesem Blog konzentrieren wir uns ausschließlich auf die Installation von IGEL OS ohne Berührung durch den Endbenutzer, was eine Remote-Installation auf all Ihren vorhandenen Geräten ermöglicht, unabhängig davon, ob es sich um PCs/Laptops oder Thin-Clients handelt.

Ich werde vier Methoden abdecken, wie dies realisiert werden kann.

Beginnen wir mit der vielleicht offensichtlichsten, dem System Center Configuration Manager (SCCM). Vielleicht ist es Ihnen bereits bekannt – seit Mitte 2020 stellt IGEL ein SCCM-Add-on zur Verfügung, dass Sie nun von unserer Website herunterladen und auf Ihren SCCM-Servern installieren können. Mehr dazu können Sie auf unserer Website lesen.

 

SYSTEM CENTER CONFIGURATION MANAGER

Mit SCCM haben wir zwei Möglichkeiten, IGEL OS auf einem Endgerät bereitzustellen.

SCCM-AGENT

Wir können vorhandene Windows-Maschinen nutzen, auf denen der SCCM-Agent installiert und bei SCCM registriert ist, und ein In-Place-Upgrade durchführen, z. B. Windows 7 > IGEL OS 11.05.100.

Als Teil unserer Unterstützung für SCCM installieren wir zwei eigene Task-Sequenzen. Die erste Tasksequenz, die wir verwenden müssen, heißt “IGEL in Place Upgrade”.

Dieses Video zeigt, wie das IGEL OS auf/von einem Windows-Rechner, auf dem bereits der SCCM-Agent installiert ist, gepusht oder gezogen werden kann.

 

PXE-BOOT

Mit dem PXE Boot und Windows Deployment Services können wir einen leeren PC nehmen und einfach über das Netzwerk booten und IGEL OS auf diesem Gerät installieren.

Als Teil unseres Add-ons zu SCCM installieren wir zwei eigene Task-Sequenzen, die Task-Sequenz, die wir hierfür verwenden, heißt “IGEL Create”.

 

ELEKTRONISCHE SOFTWAREVERTEILUNG (ESD)

Unsere dritte Möglichkeit, IGEL OS zu verteilen, könnte wirklich auf mehrere Arten erfolgen. Ähnlich wie der SCCM-Agent haben wir ein kleines Dienstprogramm namens IGEL OSC für Windows. Dieses MSI- oder eigenständig ausführbare Dienstprogramm kann einfach auf Ihren Windows-Rechnern mit der von Ihnen bevorzugten Methode der Softwareverteilung bereitgestellt werden. Dabei kann es sich um Gruppenrichtlinien, System Center, Symantec, Ivanti, Workspace One… handeln.

Es spielt keine Rolle, um welches Tool es sich handelt, solange es das Dienstprogramm auf dem Endgerät für die zu konvertierenden Maschinen bereitstellen kann. Für mein Video habe ich es einfach manuell als Administrator installiert.

Sobald das OSC for Windows-Dienstprogramm auf dem Windows-Rechner ausgeführt wird, kommuniziert es mit der IGEL UMS – ja, das ist ein Windows-Rechner, der mit dem IGEL Management Server kommuniziert! Von hier aus können Administratoren dann zentral auswählen, wann sie die IGEL OS-ISO auf dem Endgerät bereitstellen und zu welchem Zeitpunkt sie auf IGEL OS konvertieren möchten. Ganz einfach!

In diesem Video haben wir HFS verwendet, ein portables Tool, das einen Webserver erstellt und es Ihnen ermöglicht, Dateien abzulegen, die verfügbar sein sollen; Sie können dann zu dieser URL browsen, um auf diese Dateien zuzugreifen. Diese Methode eignet sich gut für eine Demo-Umgebung.

Sie finden das OSC-Tool auf unserer Website.

 

IGEL APPLIANCE

Und schließlich die letzte Option für diesen Blog… Wir verwenden wieder PXE-Boot. Dieses Mal verwenden wir jedoch PXE Boot in Verbindung mit unserer eigenen IGEL Appliance. Die Appliance führt DHCP und PXE aus und ist der Speicherort für die Images. Auch hier handelt es sich vielleicht nicht um etwas, das Sie in freier Wildbahn verwenden, aber es ist ein weiteres gutes Beispiel dafür, wie IGEL eingesetzt werden kann.

Sie können mehr darüber auf unserer Website lesen.

ZUSAMMENFASSUNG

Sie haben nun hoffentlich einige Optionen gesehen und verstanden, die Ihnen bei der Bereitstellung von IGEL OS zur Verfügung stehen. Jede Umgebung wird zweifellos anders sein, und es gibt noch weitere Optionen. Wir werden in den kommenden Wochen weitere Optionen und Methoden prüfen und dokumentieren. Wenn Sie Empfehlungen haben, dann hinterlassen Sie bitte unten einen Kommentar.

Craig Hinchliffe

Tagged Tags:
An den Anfang scrollen